De Hüller Theoterspeeler - Schäferstündchen

Schäferstündchen
2006
von Bernd Gombold, Deutscher Theaterverlag Weinheim

Der Witwer Hinrich Mahler hat seinem Sohn ebenfalls den Vornahmen Hinrich gegeben, was er lieber nicht hätte tun sollen, denn dadurch entstehen doch reichlich Verwechslungen. Und anstatt das Hinni jun. mal nach einer Bäuerin Ausschau hält, treibt er sich lieber in Discotheken rum, was dem Senior natürlich gar nicht schmeckt. Schließlich vermietet der Junior auch noch das Altenteil und ein eigenes Zimmer an Ferinegäste, um seine Kasse etwas aufzubesserrn. Und prompt finden sich auch gleich zwei "Paare" ein, die anonym bleiben wollen und die Einsamkeit lieben. Ein Glück, dass der Knecht August in dem ganzen Kreuz und Quer den Überblick behält...


Hinrich Mahler, Vater   Wilfried Mahler
Hinrich Mahler, Sohn   Thomas Oellrich
Meta, Haushälterin   Herta Stelling
August, Knecht   Klaus Ahlf
Kurt, Nachbar   Dennis Raspe
Egon, Nachbar   Wilfried Bartels
Lissy Käfer, Freundin von Hinni jun.   Christiane Ahlf
Petra Käfer, Lissys Mutter, Feriengast   Petra Keßler
Peter Käfer, Lissys Vater, Feriengast   Rolf Kammann
Karoline Schädling, Feriengast   Sandra Hoop
Karl Schädling, Feriengast   Matthias König
Souffleur   Hans-Heinrich Kruse
Maske   Regina Kern
Bühne   Gerhard Mahler
Günter Andreas
Ewald Kern
Günter Patjens
Proggramm   Richard Schlichting
Petra Keßler

Mit im Programm: "Plietsch und Platt"
Ina Mahler, Christiane Nagel, Alexandra Ahlf, Kristin Kammann, Chris Hirschhoff, Elena Peters, Anna-Sophie Ahlf, Elena Ahlf, Katharina Kern, Sarah Hagenah, Tobias Elfers, Alexander Kammann, Jan Diekmeyer, Jan Wolff, Jan Peters, Sven Oellrich und Matthias Ahlf


Wie immer:
Die Ohrwürmer
mit Wilfried, Sigrid, Marlies, Ute und Klaus
sowie Gerhard mit der Handharmonika.