De Hüller Theoterspeeler - De verdreihte Sünnenwendnacht

De verdreihte Sünnenwendnacht
1988

Das Stück spielt vor und am Abend der Sonnenwendnacht auf einem Straßenplatz. Auf der einen Seite wohnt der arme Schuster Brunner mit seiner Frau und gegenüber die reiche Gastwirtsfrau des Gasthofes "Zur Taube", mit ihrer Nichte Hanni.
Beide Seiten sind sehr miteinander verfeindet und deshalb dürfen die Kinder, die sich sehr mögen, auch nicht zusammen kommen. Da greift derr pfiffige Schuster zu einer List, bei der ihm ein alter Freund, der Kräutersammler Bartel Weghofer, hilft.


Robert Kalterbach, Großbauer   Günter Andreas
Bernd, sein Sohn   Klaus Ahlf
Cornelia, Wirtin vom Gasthof   Regina Kern
Hanni, ihre Nichte   Petra Meyer
Sepp Brunner, Schuster   Richard Schlichting
Christoph, sein Sohn   Meik Gerkens
Eulalia Pamperl, Witwe   Herta Stelling
Mathilde Lachmeier, alte Jungfer   Lisa Hoop
Marianne, Kellnerin   Birgit Oellrich
Bartl Weghofer, Kräutersammler   Wilfried Bartels
Souffleur   Hans-Heinrich Kruse

Mit im Programm:
"De Schoolroot kummt"
Sketch aus der Krischan-Reihe mit
Günther Andreas als Vadder und Gerd Oellrich als Krischan


Wie immer:
Die Ohwürmer
mit Wilfried, Sigrid, Marlies, Ute und Klaus
sowie Gerhard mit der Handharmonika