De Hüller Theoterspeeler - De hölten Jungfru

De hölten Jungfru
2004
von Redi Walfried, Deutscher Theaterverlag Weinheim

Hauptfigur in diesem Lustspiel ist eine Schaufensterpuppe, die einer Schneiderin zur Anprobe dient. Geschneidert wird eine Tracht für ein Brautpaar aus dem Dorf, dass an einem großen Festumzug in München teilnehmen soll. Leider gibt es im Dorf kein "richtiges" Brautpaar, so dass der Bürgermeister jede Menge zu tun hat, zwei junge Leute so zusammen zu bringen. Ausgerechnet sein Sohn Jan, den er als Bräutigam auserwählt hat, zeigt dabei gar kein Interesse ...


               Hannes Kirschner, Bauer und Bürgermeister   Wilfried Mahler
Jan, sein Sohn   Klaus Ahlf
Lieschen Quast, Wirtschafterin   Herta Stelling
Hinnerk Harms, Knecht   Wilfried Bartels
Luise Winkler, Kunstgewerblerin   Christiane Ahlf
Anton Riemer, Gemeinderat   Rolf Kammann
Trina, seine Frau   Regina Kern
Anne, beider Tochter   Sandra Hoop
Peter Ropers, Gemeinderat   Dennis Raspe
Hein Cohrs, Gemeinderat   Thomas Oellrich
Souffleur   Hans-Heinrich Kruse
Make   Regina Kern
Bühne   Gerhard Mahler
Günter Andreas
Ewald Kern
Günter Patjens
Programm   Richard Schlichting
Petra Keßler


Vorweg zwei Sketche mit unserem Nachwuchs "Plietsch und Platt"



Wie immer:
Die Ohrwürmer
mit Wilfride, Sigrid, Marlies, Ute und Klaus
und Gerhard mit der Handharmonika