De Hüller Theoterspeeler - De Hexenhoff 1981

De Hexenhoff
1981

von Jens Exler

Es geschehen auf dem Hof des Bauern Hamken merkwürdige Dinge. Die Haushälterin und später auch der Bauer kommen zu der Überzeugung, dass der Hof verhext ist.
Die "swatte Tille" soll mit Hilfe der schwarzen Kunst den Hof wieder von Dämonen befreien. Dabei kommt auch der Tagelöhner und die Nachbarstochter in Verdacht, an der Hexerei beteiligt zu sein. Der Haus- und Grundstücksmakler versucht, mit dem ganzen ein hinterhältiges Geschäft zu machen.
Der Sohn des Hauses und der pfiffige Knecht können mit einem "Gegenmittel" den Verkauf des Hofes verhindern und den Spuk aufklären.


Klaus Hamkens, de Buur   Günter Andreas
Magda Flickenschild, Hushöllersch   Lisa Hoop
Dierk Hamkens, Klaus sien Söhn   Richard Schlichting
Wiebke Siemen, Noobers Dochter   Regina Kern
Karsten Rullmoker, Daglöhner   Wilfried Bartels
De swatte Tille, Hannelsfro   Hertsa Stelling
                   Herbert Zimmerschiet, Grundstückmakler   Gerd Oellrich
Souffleur   Hans-Heinrich Kruse

Mit im Programm:
"Brill vergeten"
lütt Spill von Hilde Kühl

1. Fru   Petra Meyer
2. Fru   Marika Oellrich
                           Spreekstünnenhelp   Birgit Oellrich

"Theoterbesök" lütt Spill von Walter A. Kreye

                                              Willem   Ewald Kern
Harm   Günter Patjens

Wie immer:
Die Ohrwümer
mit Wilfried, Sigrid, Marlies, Ute und Klaus
sowie Gerhard mit der Handharmonika