De Hüller Theoterspeeler - Dat Lock in de Wand

Dat Lock in de Wand
2005
von Bernd Gombold, Deutscher Theaterverlag Weinheim

Was macht ein Bauer und Bürgermeister, dessen Frau Herr im Haus ist, wenn er auch noch erfährt, dass er höchstwahrscheinlich sein Bürgermeisteramt verliert, weil seine Gemeinde zu klein ist und eingemeindet werde soll? Da kommt ihm ein Großindustrieller gerade recht, denn dieser will ein Grundstück im Ort kaufen und einen Großbetrieb eröffnen. Doch ausgerechnet das Grundstück eines ledigen Bauern soll es sein, der sich strikt weigert, auch nur einen Quadratmeter zu verkaufen. Alles halb so schlimm, wenn da nicht noch der Opa wäre, der durch ein Loch in der Wand alles hört und sieht und die Pläne des Bürgermeisters und seiner Gemeinde durchkreuzt. Wen wundert es, dass der Bürgermeister zu Methoden greift, die ...
 


Julius Puttfarken, Bauer un Bürgermeister   Rolf Kammann
Liesbeth Puttfarken, seine Frau   Regina Kern
Brigitte Puttfarken, deren Tocher   Sandra Hoop
Hinni Puttfarken, Opa   Wilfried Mahler
Jule, Magd   Herta Stelling
Friedrich, lediger Bauer   Wilfried Bartels
Baldouin, Geigenlehrer   Matthias König
Knut Hansen, Gemeinderat und Viehhändler   Klaus Ahlf
Gustav, Gemeinderat und Bauer   Dennis Raspe
Wilhelm von Amsberg zu Wittenstein, Großindustrieller   Thomas Oellrich
Desiree   Christiane Ahlf
Souffleur   Hans-Hinrich Kruse
Maske   Regina Kern
Bühne   Gerhard Mahler
Günter Andreas
Ewald Kern
Günter Patjens
Programm   Richard Schlichting
Petra Keßler


Mit im Programm: "Plietsch und Platt"
Ina Mahler, Christiane Nagel, Alexandra Ahlf, Kristin Kammann, Chris Hirschhoff, Elena Peters, Anna-Sophie Ahlf, Tobias Elfers, Alexander Kammann, Jan Diekmeyer, Jan Wolff, Jan Peters, Johannes Schütt, Sven Oellrich, Matthias Ahlf
 



Wie immer:
Die Ohrwürmer
mit Wilfried, Sigrid, Marlies, Ute und Klaus
sowie Gerhard mit der Handharmonika