De Hüller Theoterspeeler - Besöök ut de Stadt

Besöök ut de Stadt
1982
von Friedrich Lange

Bevor der Bauer Bernd Plog heiratet, baut er noch ein neues Haus. Da meldet sich  hoher Besuch aus der Stadt an. Es kommen Bernd´s Schwester Chrisine und deren Tochter Marie. Marie, die bisher in der Stadt immer nur zur Schule ging und etwas kränklich ist, soll sich auf dem Lande ein wenig erholen.
Ihre Mutter, die vor lauter Vornehmheit schon ganz vergessen hat, dass sie auch auf dem lande großgeworden ist, will, dass Marie einmal einen feinen gebildeten Mann bekommt. Aber Marie, die sich auf dem Hofe ihres Onkels wohlfühlt, freundet sich mit dem Sohn des groben und altmodischen Nachbarn Krischan Rungen an. Dieser will seine Einwilligung zur Heirat mit einem Stadtfrollein aber nicht gegben.
Aber Anna, die mit Zimmermann Gerd Winkel so gut wie verlobt ist, lehrt der inzwischen gesundt gewordenen Marie die Arbeit auf dem Lande. Auch der feine Herr Plüsch aus der Stadt will sich an die Deerns auf dem Lande "ranmachen" Ob es ihm wohl gelingt.
Martin, der Knecht auf dem Hofe ist, bekommt als Hochzeitsinbitter aber Arbeit und muss los zum "nötigen".


Bernd Plog, Buur   Gerd Oellrich
Martha, sien Brut   Herta Stelling
Chtistine, Stadtsfro   Lisa Hoop
Marie, ehr Dochter   Petra Meyer
Martin, Knecht   Wilfried Bartels
Krischan Rungen, Nohber   Günter Andreas
Jan, sien Söhn   Ewald Kern
Gerd Winkel, Timmermann   Richard Schlichting
Anna, sien Brut   Regina Kern
Arthur Plüsch, feiner Herr   Günter Patjens
Souffleur   Hans-Heinrich Kruse
Bühne   Alfred Siercke
Michael Schulzebeer

Mit im Programm:
"Dat Wunnerwerk"
mit
Marika Oellrich als Wine Stacker, Herta Stelling als Stine Wacker und Birgit Oellrich als Dienstmädchen


Wie immer:
Die Ohrwümer
mit Wilfried, Sigrid, Marlies, Ute und Klaus
sowie Gerhard mit der Handharmonika